YORK HÖLLER - HOME

"Der Maßlose" (Süddeutsche Zeitung) >>>

"Ein Kosmos aus Klanggestalten" (Frankfurter Allgemeine Zeitung) >>>

1944 in Leverkusen geboren, studierte in Köln bei B. A. Zimmermann, Herbert Eimert (Komposition), Alfons Kontarsky (Klavier), Orchesterleitung, Schulmusik und Musikwissenschaft an der Universität zu Köln. 1968/69 war er als Solorepetitor am Stadttheater Bonn tätig. Er erhielt wichtige Impulse durch Karlheinz Stockhausen und Pierre Boulez, an dessen IRCAM-Institut in Paris er häufig tätig war. Sein Oeuvre umfaßt eine Oper (Der Meister und Margarita, 1989 in Paris uraufgeführt), Orchesterwerke, Kammer- und Klaviermusik sowie elektronische und live-elektronische Kompositionen. Er war von 1990 bis 1999 künstlerischer Leiter des Studios für Elektronische Musik am WDR und lehrte von 2003 bis 2005 als Professor für Komposition an der Musikhochschule "Hanns Eisler" in Berlin, danach in gleicher Funktion bis 2009 an der Kölner Musikhochschule.

Durch zahlreiche Aufführungen in ganz Europa und in den USA sowie mehrere CD-Veröffentlichungen seiner Werke wurde York Höller international bekannt, nicht zuletzt auch durch das Orchesterwerk AUFBRUCH, das er im Auftrag des Deutschen Bundestages zu dessen Verabschiedung von Bonn komponierte.